925202

Tomorrow Focus noch knapp in der Verlustzone

10.08.2004 | 10:31 Uhr |

Die Medienfirma Tomorrow Focus hat im ersten Halbjahr noch leicht rote Zahlen geschrieben.

Der Verlust vor Steuern halbierte sich auf 0,6 Millionen Euro, teilte die Tomorrow Focus AG am Dienstag in München mit. Für das Gesamtjahr werde ein positives Vorsteuer-Ergebnis erwartet. Der Umsatz legte im ersten Halbjahr bereinigt um 10,9 Prozent auf 24,4 Millionen Euro zu. Tomorrow Focus gehört mehrheitlich zum Burda-Verlag. Das Unternehmen betreibt Internet-Portale und ist Mitherausgeber des deutschen "Playboys".

0 Kommentare zu diesem Artikel
925202