1032679

Tomtom für das iPhone jetzt mit Verkehrsinformationen

15.03.2010 | 14:20 Uhr |

Tomtom hat ein Update für die Navigations-App für das iPhone veröffentlicht. Die neue Version bietet mit "HD Traffic" jetzt Stauinformationen in Echtzeit. Wir konnten die neue Version bereits ausprobieren.

Tomtom Navigation 1.3
Vergrößern Tomtom Navigation 1.3

Tomtom hat Version 1.3 seiner Navigationssoftware für das iPhone veröffentlicht. Dieses Update bringt einige neue Funktionen. Dazu gehört vor allem der neue Verkehrsdienst "HD Traffic" dieser kann Stauinformationen in Echtzeit anzeigen und den Fahrer um zeitraubende Staus herum führen.

Staus erkennen und umfahren

Die Informationen werden aus Verkehrleitzentralen, Handydaten und Tomtom-Navigationsgeräten gesammelt und gehen in einer Verkehrszentrale zusammen. Zeigt sich ein Stau dadurch, dass die Durchschnittsgeschwindigkeit auf einem Streckenabschnitt deutlich sinkt, werden diese Informationen an die Nutzer von HD-Traffic weitergeleitet. Die Bezugsgröße ist hierbei die Durchschnittgeschwindigkeit, aus der sich die restliche Fahrtzeit ergibt. Anhand dieser Zeit wird berechnet, ob sich ein Umweg lohnt, oder man durch den Stau fahren sollte.

HD Traffic ist auf dem iPhone kostenpflichtig und kann per In-App-Purchase dazugekauft werden. Dabei kostet es ab 79 Cent für einen einzelnen Tag bis hin zu 50 Euro für ein ganzes Jahr. Man kann HD Traffic auch einen einzelnen Monat fü3 6 Euro oder ein Quartal für 15 Euro abonnieren. Dies könnte bei Urlaubsfahrten und ähnlichen Anlässen günstiger sein.

Der Staudienst in der Praxis

Wir konnten HD-Traffic anhand einer Vorabversion von Tomtom 1.3 bereits in München in der Praxis ausprobieren. Hier zeigte das Programm tatsächlich einen Stau richtig an, übertrieb allerdings bei der errechneten Verzögerung. Statt der in einem Fall prognostizierten 21 Minuten dauerte der Stau selbst nur wenige Minuten und verzögerte die Fahrt kaum:

Die Abdeckung von Tomtoms HD Traffic beschränkt sich weitgehend auf Autobahnen. Von den Land- und Bundestraßen in Deutschland sind nur wenige Prozent abgedeckt. Diese Funktion lohnt sich deshalb vor allem für Pendler und Berufsfahrer, die vornehmlich auf Autobahnen unterwegs sind.

Neue Funktionen

Tomtom 1.3 bringt noch weitere neue Funktionen. So gibt es jetzt einige Detailverbesserungen. Der Nutzer kann jetzt entscheiden, ob Musik bei Ansagen pausieren oder im Hintergrund weiterlaufen soll. Außerdem kann man die Karte jetzt iPhone-typisch mit einer Kneifbewegung der Finger zoomen. Dank "Google Local Search" gibt es jetzt die Umgebungssuche von Google auch in der Tomtom-App. Damit kann man Geschäfte und Branchen in der Umgebung finden.

Zusätzlich hat Tomtom mit Version 1.3 das Kartenmaterial erneuert. Tomtom 1.3 ist ein kostenloses Update für bisherige Nutzer und kostet ab 60 Euro für Deutschland, Österreich und die Schweiz und 80 Euro für die Westeuropa-Version.

Link: Tomtom im App Store

0 Kommentare zu diesem Artikel
1032679