1075169

Priority Matrix 2: Aufgaben effektiver planen

06.06.2011 | 09:53 Uhr |

Der kalifornische Entwickler Appfluence legt mit Priority Matrix ein Tool für Mac-OS X, iPad und iPhone vor, mit dem sich Aufgaben visuell nach Dringlichkeit und Wichtigkeit anordnen lassen.

Priority Matrix
Vergrößern Priority Matrix

Dabei gliedert Priority Matrix To-dos und andere Projekte in grundsätzlich vier farbig unterschiedene Quadranten ein, in die sich Aufgaben eintragen lassen, neu angelegt oder per Drag-and-Drop und nach Prioritäten hervorgehoben, etwa durch Farben, Symbole (Icons) und Etiketten. Eine integrierte E-Mail-Funktion erlaubt einen unkomplizierten Im- und Export von Projekten, und per Cloud können die Einträge mit anderen Geräten, auf denen Priority Matrix läuft, synchronisiert werden. Das Tool unterstützt die Suche nach Schlagwörtern, bietet eine automatische Sortierung und eine Fortschrittsanzeige sowie Zieldaten für die Erledigung von Aufgaben an. Priority Matrix 2.2 kostet im App Store für iPad und iPhone 1,60 Euro (ab iOS 4.2, Download 2,6 MB) und im Mac App Store 16 Euro (ab Mac-OS X 10.6.6). Im Hintergrund des Konzepts stehen ein modifiziertes "Getting Things Done" (GTD) sowie Überlegungen des früheren US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower, der gesagt haben soll: "Was wichtig ist, ist selten dringend, und was dringend ist, ist selten wichtig". Ein kurzes Video auf der Anbieter-Site zeigt die grundlegende Funktionsweise des Tools.

Info: Appfluence

0 Kommentare zu diesem Artikel
1075169