1451480

Smart Backup 3.3 bringt iOS-inspirierte Benutzeroberfläche

04.05.2012 | 07:22 Uhr |

Mit Smart Backup von Freeridecoding lassen sich Datensicherungen und Synchronisierungen auf dem Mac erstellen.

Smart Backup
Vergrößern Smart Backup

Nach Auskunft der Entwickler bietet Smart Backup dem Nutzer mehr Kontrolle für seine Datensicherungen als Time Machine von Apple, ist aber trotzdem schneller und leichter einzurichten als die meisten anderen Mitbewerber. So lassen sich mit dem Tool verschiedene Quellen auf einen Zielordner oder externe Festplatten, Flashdrives oder im Netzwerk sichern. Außerdem können damit bootfähige Sicherungen des Systems (Klone) erstellt werden.

Smart Backup 3.3 unterstützt den 64-Bit-Modus beim Synchronisieren ebenso wie inkrementelles Sichern, bei dem nur Dateien gespeichert werden, die sich seit dem letzten Durchlauf verändert haben. Dies soll für schnelle Backups sorgen. Gespeicherte Spotlight-Suchvorgänge können genutzt werden, um gezielt Dateien und Dokumente zu sichern oder vom Backup auszuschließen. Um die Sicherungsvorgänge zu automatisieren, lassen sich iCal, Automator oder Befehlszeileneingaben nutzen.

Die neueste Version bringt Fehlerbereinigungen, eine am iOS-Betriebssystem orientierte aufgeräumte Benutzeroberfläche und bessere Zusammenarbeit mit OS X 10.7 Lion. Sie ist zudem bereits für den Betrieb unter dem kommenden OS X 10.8 Mountain Lion vorbereitet. Smart Backup 3.3 läuft ab Mac-OS X 10.6 und kostet im Mac App Store 14 Euro (zum Zeitpunkt dieser Zeilen ist dort noch Version 3.2.1 aktuell). Auf der Homepage des Entwicklers ist auch eine Demo-Version verfügbar.

Info: Freeridecoding

0 Kommentare zu diesem Artikel
1451480