947092

Toshiba Samsung schließt Blu-ray-Laufwerksentwicklung ab

20.01.2006 | 10:18 Uhr

Das Gemeinschaftsunternehmen Toshiba Samsung Storage Technology hat die technologische Entwicklungsarbeit für Blu-ray-Laufwerke abgeschlossen. Damit rückt die Kommerzialisierung des Produkts wieder einen Schritt näher.

Blu-ray-Hardware soll schon in wenigen Monaten im Handel erhältlich sein, und die Unternehmen geben sich alle Mühe, dieses Ziel zu erreichen. Jetzt hat das Gemeinschaftsunternehmen Toshiba Samsung Storage Technology (TSST) bekannt gegeben, dass die technologische Entwicklungsarbeit für Blu-ray-Laufwerke für PCs abgeschlossen wurde.

Laut TSST sollen sowohl interne als auch externe Modelle im Laufe des Jahres verfügbar sein. Ein genauer Termin oder Preise wurden nicht genannt. Ein Prototyp des Laufwerks wurde auf der im Januar abgehaltenen CES in Las Vegas vorgestellt.

Dort zeigte auch Pioneer sein erstes Blu-ray-Laufwerk, das BDR-101A. Eigentlich sollte das Gerät bereits in diesem Monat in den Handel kommen, doch durch den verspäteten Start der Blu-ray-Lizenzierung (:wir berichteten) musste der Launch verschoben werden. Ein neuer Starttermin ist noch nicht bekannt.

:Blu-Ray: So viel werden die Rohlinge von Panasonic kosten (PC-WELT Online, 09.01.2006)

:Blu-ray-Medien: Lizenzierung hat begonnen (PC-WELT Online, 09.01.2006)

0 Kommentare zu diesem Artikel
947092