890588

Toshiba, Sony und IBM entwickeln gemeinsam neue Chips

02.04.2002 | 13:53 Uhr |

Die beiden japanischen Elektronikriesen Toshiba und Sony haben sich mit dem US-Computerkonzern IBM auf die gemeinsame Entwicklung neuer Technologien für Chips der nächsten Generation geeinigt. Man werde über die kommenden vier Jahre "mehrere hundert Millionen Dollar" in die Entwicklung neuer Technologien investieren, kündigten die Unternehmen am Dienstag in Tokio an. Hochleistungschips zu niedrigen Preisen gelten unter anderem als zentrale Bausteine für langlebige Batterien für kleine zukunftsträchtige Taschencomputer. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
890588