995448

Toshiba bringt "leichtestes Notebook der Welt"

18.06.2008 | 13:20 Uhr |

Apple preist sein Macbook Air als das "dünnste Notebook der Welt" an, um es auch als leichtestes zu bewerben, müsste es noch ein wenig abspecken.

Mit dem Portégé R500-S5007V will nun Toshiba das leichteste Notebook auf dem Markt haben, es soll gerade einmal 2,4 Pfund (1,08) Kilo wiegen, während das Macbook Air 3 Pfund auf die Waage bringt und Lenovos Thinkpad X300 2,93 Pfund. An seiner dünnsten Stelle messe das Toshiba-Gerät 0,77 Zoll, behauptet der Hersteller. Gegenüber dem Macbook Air kommt es mit dem doppelten SSD-Speicher, ein 128 GB fassender Flash-Speicher ersetzt die Festplatte. Der Bildschirm misst in der Diagonal 12.1 Zoll, die LED-Hintergrundbeleuchtung ist bei Bedarf abschaltbar und lässt sich durch Tageslicht ersetzen. Als Prozessor werkelt ein Intel Core 2 Duo U7700 mit 1,33 GHz mit 2 MB Cache, 2 GB RAM sind eingebaut. Der Preis liegt mit 3.000 US-Dollar deutlich über dem des Macbook Air mit 64-GB-SSD und 1,6 GHz-Prozessor. Der größte Nachteil des Leichtgewichts ist freilich sein Betriebssystem: Windows Vista Business, das sich wenigstens auf Windows XP Professional downgraden lässt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
995448