924996

Toshiba präsentiert 60 GB Mini-Platte

04.08.2004 | 17:59 Uhr |

Bis zum Ende des Jahres will Toshiba ihre neuen 1,8-Zoll-Festplatten mit bis zu 60 GB Speicher in der Massenproduktion herstellen.

Die ersten Vorserien-Modelle, die die Storage Device Division in Neuss heute vorstellte, weisen bereits nach Herstellerangaben eine rekordverdächtige Datendichte von 93,5 Gbit pro Quadratzoll aus. Dadurch passen nun 30 GB statt vorher 20 GB auf eine 1,8-Zoll-Scheibe. Die kleine Variante der neuen Toshiba-Platten soll nur aus einer Schicht bestehen, die größere setzt sich aus zwei übereinander geschichteten Scheiben zusammen und fasst somit insgesamt 60 GB. Das Stapeln von bereits jetzt verfügbaren 20 GB-Scheiben um die gleiche Speicherkapazität zu erreichen, würde die Platte deutlich dicker machen und als Bauteil für Musikplayer disqualifizieren.

Als Abnehmer für die neuen Speicher-Module nannte Toshiba bereits im Juni Apple, was den Mac-Hersteller äußerst ärgerlich stimmte, da somit indirekt iPod Spezifikationen ausgeplaudert wurden. Trotzdem blieb es beim jüngsten Update des Musikplayers bei 40 GB im größten Modell. Dies hängt allerdings weniger mit Apples Zorn, sondern mit der Verfügbarkeit zusammen. Die heute angekündigte Serienproduktion zum Ende des Jahres, sollte nämlich bereits zum Sommer erfolgen.

Toshiba-Website

0 Kommentare zu diesem Artikel
924996