924936

Toshiba senkt Quartalsverlust

04.08.2004 | 10:50 Uhr |

Der japanische Elektronikkonzern Toshiba hat im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2004/05 (Ende März) operativ die Rückkehr in die schwarzen Zahlen geschafft und netto den Verlust reduziert.

Zugleich bestätigte Toshiba die Erwartungen für das Gesamtjahr und verbesserte die Prognosen für die ersten sechs Monate.
Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen nach wie vor mit einem Überschuss von 30 Milliarden Yen (225 Mio Euro) bei 5,8 Billionen Yen Umsatz. Für das erste Halbjahr wird nun ein Verlust von 5 Milliarden Yen erwartet statt bisher 30 Milliarden Yen. Die Umsatzprognose für die ersten sechs Monate wurde auf 2,8 Billionen Yen angehoben von zuvor 2,66 Billionen Yen.
Im ersten Quartal hatte sich der Verlust bei einem der größten Elektronikkonzerne in Japan von 36,8 auf 7,8 Milliarden Yen reduziert. Vor Steuern präsentierte Toshiba ein positives Ergebnis von 257 Millionen Yen nach einem Verlust von 50,9 Milliarden Yen im Vorjahr. Operativ wandelte Toshiba sein negatives Ergebnis von 41,3 Milliarden in ein Plus von 14,1 Milliarden Yen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
924936