1049567

Toshiba und SanDisk bauen neues Flash-Werk für 3,7 Milliarden Euro

06.04.2006 | 14:36 Uhr

Der japanische Elektronikkonzern Toshiba und der US-Konzern SanDisk bauen gemeinsam in Japan eine neue Fertigungsstätte für Speicherchips.

Wie die Unternehmen bekannt gaben, sollen rund 500 Milliarden Yen (3,7 Mrd Euro) in eine neue Anlage für NAND-Speicherchips auf 300-Millimeter-Wafern im Toshiba-Werk Yokkaichi investiert werden. Damit will Toshiba der wachsenden Nachfrage nach solchen Chips für tragbare digitale Musikgeräte und Mobiltelefone nachkommen.

Die Nummer Zwei auf dem Weltmarkt für Flash will mit der weiteren Aufstockung seiner Produktionskapazitäten mit dem führenden südkoreanischen Konkurrenten Samsung mithalten. Nach einer von der japanischen Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun" kürzlich zitierten US-Studie wuchs der globale Markt für Flash-Speicher vom Typ NAND im vergangenen Jahr um 64 Prozent auf 10,8 Milliarden Dollar. Toshiba kam letztes Jahr bei NAND-Flash auf einen Marktanteil von 21,9 Prozent, während der Rivale Samsung 52,9 Prozent hielt

NAND-Flash erreicht im Gegensatz zum NOR-Flash eine sehr hohe Speicherdichte und damit eine hohe Speicherkapazität pro Chip. Allerdings ist die Zugriffszeit auf eine einzelne Zelle deutlich höher. Dieser Faktor spielt jedoch bei Multimedia-Anwendungen und USB-Sticks keine große Rolle, da hier immer auf ganze Datenblöcke (Sektoren) zugegriffen wird und nicht auf einzelne, zufällig verteilte Bytes.

Baubeginn für die vierte Anlage im Toshiba -Werk Yokkaichi ist für August geplant; die Massenproduktion soll Ende 2007 aufgenommen werden. Toshiba machte zwar keine Angaben zur monatlichen Fertigungskapazität in der neuen Anlage, doch wird sie auf 100.000 Wafer geschätzt.

Toshiba und SanDisk hatten erst im vergangenen Sommer eine dritte Anlage in dem Werk in Betrieb genommen, um der starken Nachfrage nachzukommen. Doch einigte man sich jetzt auf eine weitere Fertigungsanlage, da für 2008, wenn in Peking die Olympischen Spiele stattfinden, mit einem weiteren Anziehen der Nachfrage gerechnet wird. Dann wird sich der Weltmarkt Schätzungen zufolge im Vergleich zu 2005 auf mehr als zwei Billionen Yen verdoppeln. (dpa/mth)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Speicherkarten

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Hardware

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema Hardware

Preisvergleich

Speicherkarten & Medien

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049567