941286

Toshiba verzögert HD-DVD-Start

02.09.2005 | 12:42 Uhr |

Toshiba überprüft sein Zeitschema für die Markteinführung von HD-DVD-Produkten und wird womöglich bis zum kommenden Jahr den DVD-Nachfolger in den USA zurückhalten.

Toshiba überprüft sein Zeitschema für die Markteinführung von HD-DVD-Produkten und wird womöglich bis zum kommenden Jahr den DVD-Nachfolger in den USA zurückhalten. Ursprünglich wollte Toshiba bis zum Ende dieses Jahres HD-DVD-Player in Japan und den USA auf den Markt bringen. Drei der großen Filmstudios haben ihre Unterstützung des Formats angekündigt und insgesamt 89 Filme zum Verkauf vorbereitet. Während Toshiba in Japan den ursprünglichen Zeitplan einhalten will, soll der Rest der Welt erst im Frühjahr 2006 in den Genuss von HD-DVD-Playern kommen. Da die meisten Partner einen großen Launch gegenüber tröpfchenweiser Markteinführung bevorzugten, wolle Toshiba laut ihrer Sprecherin Keisuke Ohmori den optimalen Zeitpunkt für den Start abwarten. Anstatt in einem Land nach dem anderen Produkte einzuführen, werde Toshiba wohl einen einzigen weltweiten Verkaufsstart planen. Damit könne jedoch ein wesentlicher Vorteil gegenüber dem Konkurrenzformat Blu-ray dahin sein, meinen Marktexperten. HD-DVD gebe seinen zeitlichen Vorsprung aus der Hand.

0 Kommentare zu diesem Artikel
941286