1008581

Der erste sprechende Beamer

28.11.2008 | 11:20 Uhr |

Toshiba hat zwei Projektoren vorgestellt, die dem Nutzer gesprochene Hinweise zur Bedienung geben sollen.

Toshiba x200
Vergrößern Toshiba x200
© Toshiba

Die beien neuen Projektoren x200 und wx200 sollen dem Nutzer mit gesprochenen Hinweisen bei der Bedienung helfen. Beispielsweise wenn der Beamer wegen falscher Einstellungen an der Bildquelle kein Eingangsignal findet, soll die so genannte Voice-Guidance-Funktion helfen, die Situation zu bereinigen. Insgesamt 27 solcher Szenarien sollen in die Geräte einprogrammiert sein. Die Sprachhilfe steht in 25 Sprachen zur Verfügung.

Der x200 hat eine Auflösung von 1.024 mal 768 Bildpunkten und eine Leuchstärke von 3.000 Lumen. Das Schwestermodell wx200 bietet mit 1.280 mal 800 Punken HD-Ready-Auflösung. Er leuchtet mit 2.200 Lumen. Die geräte haben eine automatische Trapezentzerrung und sollen mit 28 dB im Eco-Modus besonders leise sein. Der x200 kostet 1.700 Euro und soll ab sofort im Handel sein. Das Breitbild-Modell wx200 soll im Dezember folgen und 1.100 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1008581