947376

Toshiba zeigt 4-GB-Festplatte für Handys

27.01.2006 | 09:20 Uhr

In dieser Woche hat der japanische Hersteller Toshiba mit dem W41T ein Mobiltelefon vorgestellt, welches über eine integrierte Festplatte mit einer Kapazität von 4 GB verfügt.

Toshiba zeigt 4 GByte Festplatte - 10 GByte HDD in Planung
Vergrößern Toshiba zeigt 4 GByte Festplatte - 10 GByte HDD in Planung

Bereits im vergangenen Jahr hatte Samsung das SGH-i300 vorgestellt, welches mit einer 3 GB HDD ausgestattet ist. Mit dem neuen Modell hat Toshiba die weltweit derzeit kleinste Festplatte präsentiert, welche über diesen Speicherplatz verfügt. Zugleich teilte die Toshiba Storage Device Division mit, dass bereits im kommenden Jahr bis zu 10 GB Daten auf den 0.85 Zoll großen Festplatten gespeichert werden sollen, wodurch das Mobiltelefon zum multimedialen Alleskönner aufstiege. Mit der gesteigerten Speicherkapazität wird nicht nur mehr Platz für Musiktitel und Videofilme geboten, auch umfangreiches Kartenmaterial für GPS soll künftig sicher abgelegt werden können.

Wer sich hierzulande für ein Mobiltelefon mit integrierter Festplatte interessiert, muss zunächst mit dem Samsung SGH-i300 vorlieb nehmen. Auch Nokia hatte bereits im vergangenen Jahr das N91 angekündigt, welches ebenfalls mit einer 4 GB Festplatte ausgestattet sein wird. Dieses Modell ist allerdings noch nicht auf dem Markt erhältlich.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
947376