868888

Toshiba zeigt flachstes Display der Welt

05.10.2006 | 14:53 Uhr

Toshiba hat das flachste Display der Welt vorgestellt. Mit 0,99 mm ist es wesentlich flacher als das in der vergangenen Woche präsentierte Modul von LG.Philips, welches eine Tiefe von 1,3 mm aufwies. Das LCD wird sich ab April 2007 in vielen schlanken Mobiltelefonen wiederfinden.

Toshiba zeigt flachstes Display der Welt
Vergrößern Toshiba zeigt flachstes Display der Welt

Die nächste Runde im Kampf um das flachste Handydisplay der Welt ist eröffnet. Nachdem LG.Philips in der vergangenen Woche das vermeintlich dünnste Modul mit einer Tiefe von 1,3 mm vorstellte ( AreaMobile berichtete ), konterte der japanische Hersteller Toshiba und präsentierte mit seinem 0,99 mm dicken Liquid Crystal Display das flachste Display.

Dabei lesen sich die technischen Daten des Prototyps wie bei einem herkömmlichen Display eines Mittelklasse-Handys. Das LCD hat eine Auflösung von 240x320 Bildpunkten (QVGA-Qualität), dabei beträgt die Bildschirmdiagonale zwei Zoll. Das Gewicht gibt der Hersteller mit lediglich 3,5 g an. Über die Farbtiefe sind derzeit keine Informationen bekannt, allerdings ist mit mindestens 18 Bit zu rechnen.

Toshiba Matsushita richtet sich mit dem flachen Modul vor allem an Hersteller, die sich auf schlanke Mobiltelefone spezialisiert haben. Besonders interessant dürfte es daher für Samsung mit ihrer UltraSlim-Edition sein, doch auch Motorola beansprucht im Bereich der flachen Handys eine Vorreiterstellung, die mit dem neuen LCD noch weiter ausgebaut werden könnte. Die Auslieferung wird vermutlich im April 2007 starten.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
868888