957078

Transmeta reicht Patentklage gegen Intel ein

13.10.2006 | 12:35 Uhr |

Der Chiphersteller Transmeta hat am US-Bezirksgericht von Delaware Patentklage gegen Intel eingereicht.

Transmeta geht an die Börse
Vergrößern Transmeta geht an die Börse

Laut Klageschrift sieht Transmeta zehn seiner Patente zu Prozessordesign und Energieeffizienz von Intel-Chips verletzt. Der Kläger verlangt von Intel Schadensersatz. Lizenzzahlungen und Verkaufsstopp von Chips der Serien Pentium III, Pentium 4, Pentium M, Core und Core 2. Laut Transmeta-CEO Arthur Swift sind langjährige Lizenzverhandlungen mit Intel gescheitert, weswegen das Unternehmen seine Ansprüche vor Gericht durchsetzen möchte. Intel hat zur Klage bisher keine Stellung bezogen, wie eine Unternehmenssprecherin unseren Kollegen von Macworld erklärte, hätten die Anwälte des Chip-Riesen noch nicht ausreichend Zeit gehabt, die Klageschrift zu prüfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
957078