1022909

Kurz-URL-Service tr.im versucht es noch einmal

12.08.2009 | 07:22 Uhr |

Nambu Network, Betreiber des Kurz-URL-Services tr.im macht einen Rückzieher von Rückzieher und bringt die Website wieder in Gang.

Am Wochenende hatte die Betreiber noch den Service eingestellt und keine weiteren URLs zur Verkürzung angenommen, mit der Begründung, Twitters Entscheidung, auf den Konkurrenten bit.ly zu setzen, würde tr.im alle Geschäftsmöglichkeiten nehmen. Jetzt will tr.im vorerst weiter machen, obwohl die Aussichten für den Service weiter ungewiss bleiben. Im Blog des Unternehmens heißt es: "Wie sind total von der Reaktion und den zahlreichen öffentlichen und privaten Aufmunterungen überwältigt, die eine Fortführung von tr.im verlangt haben. Nambu wird tr.im weiterhin für eine unbestimmte Zeit betrieben, während wir unsere Optionen für die Zukunft von tr.im in Betracht ziehen." Gegen bit.ly sei weiterhin jedoch schwer anzukommen, da der Konkurrent mit Twitter tiefe persönliche Beziehungen pflege und feste Vereinbarungen habe. Die Monopolposition von bit.ly sei nicht ohne bedeutende Investitionen anzugreifen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1022909