2024724

Twitter späht Nutzer verstärkt aus - so wehren Sie sich!

28.11.2014 | 10:01 Uhr |

Twitter sammelt nun Daten darüber, welche Apps die Handy-Nutzer auf ihrem Gerät verwenden. Das können Sie dagegen tun!

Twitter sammelt nun Daten darüber, welche andere Apps die Besitzer von Android- und iOS-Smartphones installiert haben und verwenden. Twitter begründet die Erstellung des so genannten "App-Diagramms" damit, dass man den Nutzern eine "individuellere Twitter-Erfahrung" bieten möchte, indem man ihnen "maßgeschneiderte Inhalte" bereitstelle.

Gemeint ist damit: Die Daten fließen auch in die Algorithmen ein, die entscheiden, welche Werbung dem jeweiligen Nutzer angezeigt werden soll. Sie werden aber auch dafür verwendet, um den Nutzern Empfehlungen zu geben, welchen Twitter-Nutzern sie folgen sollten oder welche Tweets weiter oben als andere angezeigt werden.

Im Prinzip sammelt Twitter nur eine Liste, mit den auf dem Smartphone installierten Apps. Was die Nutzer mit diesen Apps machen, kann Twitter nicht ermitteln. Wem aber auch das schon zu weit geht, der kann das Sammeln der App-Liste verhindern.

Neue Twitter-Späh-Funktion abschalten – so geht´s

Sowohl unter Android als auch iOS wechseln Sie zunächst in der Twitter-App auf die Einstellungen. In Android gelangen Sie zu diesen über das Antippen des Overflow-Symbols (die drei untereinander befindlichen Punkte oben rechts). Unter iOS müssen Sie das Zahnrad-Symbol anklicken. In den Einstellungen tippen Sie nun mit dem Finger auf das Twitter-Konto, dessen Einstellungen sie ändern möchten.

Unter Datenschutz ändern Sie nun die Einstellung in Twitter anhand meiner Apps anpassen.

Derzeit ist die neue Funktion nur der iOS-Variante der Twitter-App enthalten. Sie wird erst demnächst mit der neuen Android-Version auch an Android-Nutzer ausgeliefert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2024724