2048114

Twitter und Google schließen neuen Pakt

05.02.2015 | 16:04 Uhr |

Google und Twitter haben offenbar ein neues Abkommen geschlossen. Tweets sollen künftig in den Suchergebnissen erscheinen.

Demnächst sollen auf Twitter von den Nutzern veröffentlichte Tweets in den Suchergebnissen von Google erscheinen. Ein entsprechendes Abkommen haben laut einem Bericht des US-Finanznachrichtendienstes Bloomberg nun Google und Twitter beschlossen.

Demnach werden künftig alle Tweets der rund 248 Millionen Twitter-Nutzer von der Google-Suchmaschine gecrawlt und indexiert. Noch in der ersten Jahreshälfte sollen die Tweets dann in den Suchergebnissen angezeigt werden.

Dem Bericht zufolge arbeiten bereits Entwickler von Twitter und Google an der Umsetzung des neuen Abkommens. Ähnliche Abkommen hatten Twitter und Google bereits 2009 und 2011 geschlossen, dann aber nicht mehr erneuert.

Twitter dürfte von dem Deal durch erhöhte Werbeeinnahmen profitieren, weil dadurch viele neue Nutzer direkt durch Google auf die Twitter-Website geleitet werden. Bisher hat Twitter die Tweets nur an die Suchmaschinen von Microsoft und Yahoo weitergeleitet, die aber nicht von der Masse an Internet-Nutzern verwendet werden wie Google. Auch Google profitiert von der neuen Partnerschaft, weil es dadurch seine Nutzer mit mehr Echtzeit-Inhalten versorgen kann.

Laut der Bloomberg-Quelle erhält Twitter von Google keine Beteiligung an den Werbeeinnahmen. Dafür zahlt Google offenbar für die Nutzung der Tweets. Dafür darf sich Twitter aber über höhere Daten-Lizenz-Einnahmen freuen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2048114