915679

Typografie-Preis für Erik Spiekermann

09.10.2003 | 12:59 Uhr |

Erik Spiekermann erhält den dritten Gerrit Noordzij-Preis für besondere Leistungen im Bereich Typedesign und Typografie.

Alle zwei Jahre vergeben die Royal Academy of Art und das Meermanno Museum in Den Haag den Preis, in diesem Jahr erstmals an einen Preisträger außerhalb der Niederlande.

Erik Spiekermann, geboren 1947, wird für die Gestaltung von Schriften wie Berliner Grotesk, FF Meta, ITC Officina, FF Info et al und für sein Engagement als Mitbegründer des Schriftenhauses Font Shop International ausgezeichnet.

Spiekermann lebt als Autor, Schriftenentwerfer und Informationsdesigner in Berlin, London und San Francisco. Der Gründer von Meta Design ist heute Honorarprofessor an der Hochschule für Künste in Bremen.

Der Preis selbst ist eine Skulptur die der jeweilige Vorgänger gestaltet.
Zwei Jahre nach der Verleihung des Gerrit Noordzij-Preises widmet die Hague Royal Academy of Art den Preisträgern dann eine Ausstellung in ihrer Galerie und eine Publikation.

0 Kommentare zu diesem Artikel
915679