927584

UK wichtigster Markt für Apple

18.10.2004 | 15:13 Uhr |

In einem Interview mit der Sunday Times, bestätigt Apples Europa-Chef Pascal Cagni, dass Großbritannien mittlerweile Cupertinos wichtigster Absatzmarkt in Europa ist.

Entsprechend hat Cagni seinen Sitz von Paris ins Englische Königreich verlegt. Vor allem der iPod und der iTunes Muisc Store seien auf der Insel sehr erfolgreich. Der Europa-Chef führt den Erfolg des iPod teilweise auf die Musik-Liebe der Briten zurück: "It's a country which loves music". Zudem seien die Engländer sehr konsumorientiert. Mit Blick auf die rasant steigenden Verkaufszahlen, allein über drei Millionen im letzten Halbjahr, steht Apples Music-Player an der Grenze sich vom Trend-Accessoire zum Massenprodukt zu entwickeln. Cagni rechnet mit einem "immensen" Weihnachtsgeschäft, zu dem Apple rechtzeitig den ersten europäischen Apple-Store in Londons Regent Street eröffnen möchte. Auch der iTunes Music Store sei eine treibende Kraft, um den iPod als "Walkman des 21. Jahrhundert" zu etablieren, so Cagni. Apples größtes Problem bestehe darin, die Nachfrage zu befriedigen. Mit einem Umsatz von 537 Millionen Dollar, macht der iPod nun den größten Einzelblock bei den Einnahmen aus.

Sunday Times: Artikel

0 Kommentare zu diesem Artikel
927584