2097479

Behörde: "iOS 8 - Geschenk Gottes an Verbrecher"

09.07.2015 | 11:35 Uhr |

Die Diskussion zu den Smartphones und deren Verschlüsselung geht in den USA weiter, nun veröffentlicht die Behörde konkrete Zahlen.

74 iPhones konnten die Experten der US-Staatsanwaltschaft in Manhattan (New York) bei ihren Ermittlungen nicht entschlüsseln. Die Geräte bzw. ihre Besitzer waren in Verbrechen verwickelt, die Daten seien für die Polizei und andere Behörden nicht mehr zugänglich. Diese Daten hat gestern der Staatsanwalt aus New York Cyrus Vance in einer Anhörung vor dem US-Senat bekannt gegeben. In der Sitzung diskutierte der Senat über die Zukunft der digitalen Technologien und über ein Kompromiss zwischen Sicherheit und Privatsphäre.

Der Staatsanwalt Vance hat Apple scharf angegriffen: Seit dem Start von iOS 8 könnten die iPhones und iPads nur mit dem entsprechenden Passcode entsperrt werden . Diesen Passcode behielten aber nur die Geräte-Besitzer. Die Angeklagten hätten nach US-Gesetzgebung das Recht, diesen Passcode der Polizei nicht zu geben, bei den Mordopfern sei es gar unmöglich, an die Daten zu kommen. In den sechs Monaten nach der Veröffentlichung von iOS 8 seien nach Angaben von Vance 92 iPhones als Beweisstücke aufgetreten. 74 davon, also 80 Prozent, könnte die Polizei nicht mehr entsperren, da Apple den Entschlüsselung-Code nicht mehr besitze. Er gab ein Gespräch zweier Verbrecher (über das Festnetz) wieder: "Apple hat iOS 8 gebracht, das ist Geschenk Gottes an uns".

Die Expertin von Electronic Frontier Foundation Nadia Kayyali hat gegenüber Wired die Aussage von Vance etwas relativiert: "Gemessen an Gesamtzahl von Verbrechen (Nach Angaben von Behörden - 100.000 in Manhattan pro Jahr) ist das eine sehr geringe Zahl. Selbst in diesen konkreten Fällen ist es nicht klar, ob und wie die starke Verschlüsselung die Ermittlungen gehindert hat".

Die gesamte Anhörung ist in diesem Video festgehalten. Die Aussage von Staatsanwalt Vance beginnt ab 2:05:00, die Angaben zu den Zahlen - ab 2:28:00

0 Kommentare zu diesem Artikel
2097479