1946877

US-Kinokette erlaubt nun Smartphones im Kino

20.05.2014 | 07:40 Uhr |

Wie jeder weiß, ist es im Kino eigentlich komplett verboten, mit einem Mobiltelefon herumzuhantieren. In den USA ist dies jedoch anders, zumindest ab jetzt und auch nur bei derzeit einer einzigen US-Kette.

Es handelt sich um die Kette NCM, die dadurch den Nutzern mit dem Shazam-Musikdienst einen echten Mehrwert biete t. Ab sofort bietet die App die Möglichkeit, auch Trailer aus Kinofilmen zu erkennen. Die App selbst ist für Android und iOS verfügbar und darf im Kinosaal verwendet werden. Allerdings nur, ehe es mit dem Hauptfilm losgeht. Vor dem Abspielen des Films werden in der Regel zahlreiche Trailer präsentiert. Hier kommt die App Shazam zum Einsatz, die als „Second Screen“ dienen soll. Die App erkennt automatisch, welcher Trailer gerade im Saal abgespielt wird und welcher Film dahinter steckt. Anschließend werden in der Anwendung weitere Informationen präsentiert, beispielsweise die Schauspieler, Links und sogenannte Bonusinhalte. Nutzer haben nun die Möglichkeit, gewünschte Inhalte noch direkt vor Ort im Kino über das Handy zu erwerben. Läuft der Hauptfilm, so ist diese Funktion allerdings nicht mehr in der App verfügbar. Zu der US-Kette NCM gehören übrigens unter anderem Regal, Cinemark und AMC. Die App selbst bietet die neue Funktion unter Shazam 7.6.0.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1946877