888548

US-Lehrer misstrauen Microsoft

27.11.2001 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt- Wie die AP berichtet, ist die amerikanische Lehrerschaft von Microsofts Plan, amerikanischen Schulen 2,5 Milliarden US-Dollar zu spenden, nicht restlos begeistert. Microsoft verspricht in den nächsten fünf Jahren, gebrauchte Computer, Support und Software für eine Milliarde US-Dollar bereitzustellen. Dagegen vertritt etwa die Technologieberaterin Helen Soule die Meinung, Microsoft solle besser bereits bestehende Förderungspläne finanziell unterstützen. Das wäre sinnvoller als Produkte zu liefern die dem bedarf nicht entsprechen. So bezweifeln einige Lehrer etwa, dass die geplante Lieferung gebrauchter Computer eine funktionierende Infrastruktur ermögliche. Von Seiten der Kläger wird Kritik laut, die Art der Unterstützung würde vor allem die Markmacht von Microsoft stärken. Als positives Beispiel wird dagegen die Bill und Melinda Gates Stiftung genannt, die seit Jahren Bildungsinitiativen fördert. sw

0 Kommentare zu diesem Artikel
888548