877982

US-Marine über Uni beklaut

16.05.2001 | 00:00 Uhr |

Computer-Hacker sind nach Informationen
des Südwestrundfunks in Rechner der Universität Kaiserslautern
eingedrungen, um in den USA ein Programm zur Steuerung von
Satelliten zu stehlen. Der Radiosender SWR4 berichtete am Mittwoch,
das Computerprogramm werde von der US-Marine in Washington benutzt.
Unbekannte hätten bereits während der Weihnachtstage über das
Internet zwei Rechner der Universität angezapft. Von den Uni-
Computern aus sei dann der Zugriff auf einen Computer in den USA
erfolgt. Die gestohlenen Daten seien militärisch brisant: Mit Hilfe
der Software sollen sich Spionagesatelliten steuern lassen.

Außerdem sei der wirtschaftliche Schaden enorm, berichtet SWR4
weiter. Allein die Nutzungslizenz für eines der Satellitenprogramme
koste für ein Jahr offiziell 60 Millionen Dollar. Die Universität
Kaiserslautern habe Strafanzeige gestellt. Die Staatsanwaltschaft,
Landes- und Bundeskriminalamt sowie das amerikanische FBI ermitteln.
Eine Spur des Hackers im internationalen Datennetz führe nach
Schweden.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
877982