2226523

US-Milliardäre wollen Menschen aus Computer-Matrix befreien

10.10.2016 | 10:32 Uhr |

Leben wir unbewusst in einer Matrix? Sind wir nur Teil eines gigantischen Computerprogramms? Forscher wollen das jetzt herausfinden.

In Literatur und Film ist die Vision, meist als Schreckensvorstellung, schon lange populär: Wir sind Teil einer gigantischen Verschwörung  und existieren  lediglich als Simulationen in einer intelligenten Maschine. Schon der deutsche Regisseur Rainer Werner Fassbinder hatte dies 1973 in einem zweiteiligen Fernseh-Spektakel mit ” Welt am Draht ” und Klaus Löwitsch in der Hauptrolle in beängstigender Weise auf den Bildschirm gebracht – Vorlage dazu war der 1964 erschienene Science-Fiction-Roman "Simulacron-3" von Daniel F. Galouye. Gleichfalls an diesen Roman schließt der 1999 produzierte Kinofilm "The13th Floor – Bist du, was du denkst? " an, unter anderem mit dem deutschen Schauspieler Armin Mueller-Stahl und dem Filmmusik von HIM (Join me in Death), damals ein großer Hit. Und schließlich das legendäre und dreiteilige Filmepos Matrix ebenfalls 1999 mit dem ersten Teil erschienen. Regie führten die Wachowski-Brüder (heute Geschwister), in den Hauptrollen sah man unter anderem Keanu Reeves, Laurence Fishburne und Carrie-Anne Moss.

Doch leben wir tatsächlich in einer nur virtuellen Welt ohne eigenen Willen, sind wir nur ”Menschen am Draht”, die nach den programmierten Vorgaben ihrer Schöpfer existieren? Einige hochrangige US-Tech-Milliardäre scheinen das nach einem Bericht von Futurezone im Anschluss an den New Yorker tatsächlich zu glauben. In diesen Kreisen soll die Simulationstheorie äußerst populär sein, sodass manche im Silicon Valley glauben, dass wir wirklich nur eine Computersimulation sind. Sam Altman, Präsident des Gründerzentrums Y Combinator hat nun verraten, dass zwei der Milliardäre heimlich Forscher engagiert haben, um herauszufinden, ob wir Teil einer solchen Matrix-ähnlichen Simulation sind und uns von dort gegebenenfalls befreien könnten. Gemunkelt wird unter anderem, dass auch der weltraumbegeisterte Tesla-Chef Elon Musk daran beteiligt ist. 
Es bleibt abzuwarten, ob es hier ernst zunehmende Ergebnisse geben wird – und ob sich die Schöpfer dieser Simulation dann gegen unsere Erkenntnisse zur Wehr setzen würden. Denn friedlich gingen solche Versuche auch in den genannten Filmen niemals aus …

0 Kommentare zu diesem Artikel
2226523