896074

US-Musikverband im Kampf gegen Raubkopierer

19.03.2003 | 10:30 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Der US-Musikverband RIAA (Recording Industry Association of America) hat an 300 US-Unternehmen Briefe geschickt und sie darauf hingewiesen, dass sie unter Umständen für die illegalen Tauschaktivitäten ihrer Angestellten haftbar gemacht werden können. Sollten die Angestellten über Peer-to-Peer-Netzwerke unerlaubt Musiktitel versenden, könnten demnach Strafen von bis zu 150.000 Dollar drohen. (ho)

0 Kommentare zu diesem Artikel
896074