2039199

US-Präsident Obama äußert sich zum Thema Verschlüsselung

20.01.2015 | 08:25 Uhr |

Nicht nur der Premierminister von Großbritannien ist im großen und ganzen gegen eine Verschlüsselung, wenn damit die Ermittlungen von Behörden behindert werden. Auch US-Präsident Obama hat sich nun zu diesem Thema geäußert und vertritt hierbei eine klare Meinung.

Er weist darauf hin , dass wenn Anhaltspunkte auf terroristische Pläne aufgespürt würden, und die Behörden möglicherweise an Accounts in sozialen Netzwerken, E-Mail-Adressen oder sogar Handynummern von beteiligten Personen heran kämen es durchaus ein großes Problem darstellen würde, bei einer zu starken Verschlüsselung nicht an diese Daten zu gelangen.

Eine vollständige Verschlüsselung wird von Apple und Google angeboten, daher ist der Hinweis von Obama wohl vorrangig an diese beiden Unternehmen gerichtet, auch wenn sie nicht wortwörtlich genannt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2039199