1049591

US-Studie: Mobile Entertainment wird für Nutzer interessant

26.04.2006 | 09:59 Uhr

Der Markt für Mobile Entertainment steckt derzeit noch in seinen Kinderschuhen, nicht viele Nutzer von Mobiltelefonen verwenden ihr mobiles Endgerät, um damit an der Theaterkasse Karten zu bestellen oder auf dem Display Videofilme abzuspielen. Doch laut einer aktuellen Studie liegt dies nicht an den Nutzern selbst - vor allem die Technik offenbart noch massive Lücken.

Das Pew Internet & American Life Project stellte in Zusammenarbeit mit Associated Press und AOL in einer Befragung fest, das mobile Dienste auf Handys von der Indutrie nicht stark genug gefördert werden.

So ergab die Befragung, das im vergangenen Monat sechs Prozent aller Handynutzer in den USA ihren MP3-Player nutzten, insgesamt wird diese Funktion von 19 Prozent aller Gerät am Markt unterstützt. Bei MobileTV und der Wiedergabe von Videofilmen stellte sich heraus, dass lediglich zwei Prozent aller Nutzer auf diese Features zurückgreifen, dabei gaben 14 Prozent aller Befragten an, das sie diese Funktionen auf ihrem Endgerät nutzen würden.

Betrachtet man den Bereich Mobile Content, so erklärten 65 Prozent, dass sie diese auf ihr Handy herunterladen um es zu personalisieren und von der Masse abzuheben. Bei der Studie waren eindeutige Unterschiede bei den Altergruppen zu erkennen: So würden 23 Prozent aller Nutzer im Alter von 18 bis 29 Jahren unterwegs fernsehen, bei den 30 bis 49-Jährigen waren es noch 15 Prozent, vier Prozent im Alter zwischen 50 und 64 Jahren sowie sechs Prozent bei den über 65-jährigen Handynutzern. ( AreaMobile /hal)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Handys

Angebot

Preisvergleich

Handys

Mobile-Shop

Günstige Software für Ihr Handy

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049591