893522

USA stellt Plan für Cyber-Sicherheit vor

19.09.2002 | 09:22 Uhr |

München/dpa- Die US-Regierung hat am Mittwoch den Entwurf eines neuen Plans für eine verbesserte Internet-Sicherheit veröffentlicht, der stark auf freiwillige Mitarbeit der Wirtschaft setzt. "Die Regierung allein ist in diesem Fall keine Lösung. Jeder muss seinen Teil tun, den Cyberspace zu schützen", erklärte Richard Clarke, der Berater für Computersicherheit von Präsident George W. Bush, in Stanford bei San Francisco (Kalifornien).
Der 65 Seiten lange Entwurf sieht unter anderem vor, dass die Regierung Zentren gegen "Cyberangriffe" einrichtet, die Gefahren rechtzeitig erkennen und auf sie reagieren können. Weiter soll durch verbesserte Kommunikation zwischen Regierung, Wirtschaft und privaten Haushalten ein Zusammenbruch ganzer Netzwerke verhindert werden. Ein endgültiger Plan soll Präsident Bush allerdings erst in einigen Monaten vorgelegt werden. Bis dahin sei auch die Öffentlichkeit aufgefordert, neue Vorschläge einzubringen. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
893522