956436

USB-Hörer und anderes von Freecom: Skype fest im Griff

02.10.2006 | 16:00 Uhr |

Freecom springt auf den Skype-Zug auf und stellt für die Telefonsoftware neues Zubehör vor: Ein USB-Telefon sorgt nicht nur für die Übertragung der Audiodaten und die Nummerneingabe, sondern ruft mit programmierbaren Tasten auch eine Reihe weiterer Funktionen komfortabel auf.

Skype Freecom
Vergrößern Skype Freecom

Während sich drei frei belegbare Knöpfe ausschließlich um die Wünsche des Anwenders kümmern, steuern andere die Lautstärke, Telefonfunktionen wie Wahlwiederholung und Kurzwahl sowie den Aufruf der Kontaktliste am Bildschirm. Im Hörer, der seinen Strom über die USB-Schnittstellte bezieht, befindet sich eine Technik, die Rückkopplungen verhindert und für Audioqualität mit 16 Kilohertz Samplig-Rate. Das USB-Telefon braucht zum Einsatz keine Soundkarte und lässt sich damit auch an Macs betreiben, die weder ein Mikrofon noch einen Audio-Eingang besitzen, an PowerPC-basierten Mac minis beispielsweise. Der Hersteller gewährt zwei Jahre Garantie, mit einem SkypeOut-Gutschein für 30 freie Minuten ins Festnetz kostet das Internet-Telefon in Schwarz oder Weiß 36,90 Euro. Mitte Oktober soll ein Skype-zertifiziertes Internet-Headset hinzukommen, dass für 17,95 Euro über die Ladentheke gehen wird. Weitere Produkte für Konferenzen mit mehreren Teilnehmern hinter einem Mac finden sich in einer PDF-Broschüre des Herstellers (1,6 Megabyte).

0 Kommentare zu diesem Artikel
956436