884618

USB wird schneller

02.09.1999 | 00:00 Uhr |

Am Universal Serial Bus könnten schon bald Übertragungsraten wie an einer Firewire-Schnittstelle erreicht werden. Wie die USB Promoters Group aus Compaq, HP, Intel, Lucent, Microsoft, NEC und Philips mitteilt, verspricht die künftige USB-Spezifikation 2.0 nach neuesten Erkenntnissen deutlich höhere Geschwindigkeiten als bisher erwartet. Mit einer theoretischen Transferrate von 360 bis 480 MBit wäre der serielle Bus bis zu vierzigmal schneller als der aktuelle USB und böte sich damit auch für die Anbindung von Digitalvideo-Peripheriegeräten an - bisher eine Domäne von Apples Firewire-Standard IEEE 1394. Die USB Promoters Group, die für künftige Schnittstellen Rückwärtskompatibilität zu aktuellen USB-Geräten verspricht, will die neue Spezifikation bis zur im Oktober angesetzten USB 2.0 Developer Conference fertigstellen. lf

Info: USB Promoters Group, Internet: www.usb.org/developers/usb20/press.html

0 Kommentare zu diesem Artikel
884618