896326

Über den Finder...

03.04.2003 | 13:55 Uhr |

München/Macwelt Der Finder von Mac-OS X ist stark umstritten. Vor allem Mac-OS-9-Umsteiger benötigen einige Zeit, um sich mit dem zentralen Dateimanager von Mac-OS X anzufreunden. Einer der heftigsten Kritiker ist sicherlich der Ars-Technica Autor John Siracusa. Mehrfach hatte er an den Fundamenten des Finder-Konzeptes von Mac-OS X gerüttelt, Probleme und Fehler aufgezeigt. Um sich nicht dem Vorwurf auszusetzen, nicht konstruktiv zu sein, hat er jetzt einen Artikel veröffentlicht, der ein - nach seinen Ma?stäben - brauchbareres Konzept darstellen würde. Er beruft sich dabei in weiten Teilen auf die Idee eines "Räumlichen Finder" (Spatial Finder), die auf Bruce Tognazzini zurückgeht, der die Human Interface Arbeitsgruppe bei Apple gegründet hat. Ein spannender und interessanter Artikel - nicht nur für Mac-OS-X-Neulinge. chrINFO Ars Technica

0 Kommentare zu diesem Artikel
896326