975940

Über die Hälfte fotografiert digital

27.08.2007 | 11:17 Uhr |

Mehr als die Hälfte aller Deutschen fotografieren mittlerweile digital. Der Anteil der Haushalte mit einer Digitalkamera ist auf 52 Prozent gestiegen, im Vorjahr lag der Anteil noch bei 49 Prozent.

© Bitkom

Das ergab eine Studie des Branchverbands Informationswirtschaft, Technologie und neue Medien (BITKOM) . „43,4 Millionen Deutsche im Alter über 10 Jahre nutzen eine Digitalkamera, damit fotografieren 58 Prozent der Jugendlichen und Erwachsenen digital“, sagte BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheer.

Wer eine Digitalkamera besitzt, macht damit im Schnitt 55 Fotos im Monat. Eine Gruppe von 7,3 Millionen Vielknipsern fotografiert sogar mehr als 100 Mal pro Monat. Insgesamt erstellen die Deutschen 2,4 Milliarden Digitalfotos monatlich. Bei den Jugendlichen fotografiert die große Mehrheit digital, 84 Prozent nutzen hier eine Digitalkamera.

Viele wollen die Fotos auch in Papierform betrachten. Knapp 19 Millionen drucken ihre Digitalfotos zu Hause aus, rund 23 Millionen lässt Fotoabzüge – online oder in einem Geschäft vor Ort – anfertigen. Komplette Fotobücher fertigen 4,4 Millionen Deutsche an.

Die meisten (37 Millionen) speichern ihre Fotos auf Festplatten, CDs, DVDs oder tragbaren Speichermedien ab, rund 3 Millionen sichern ihre Bilder ausschließlich auf der Speicherkarte ihrer Digitalkamera.

0 Kommentare zu diesem Artikel
975940