1006599

Microsoft hat kein Interesse mehr an Yahoo

07.11.2008 | 12:40 Uhr |

Nachdem die Kooperation zwischen Yahoo und Google geplatzt ist, sucht Yahoo jetzt nach einem Käufer. Der frühere Interessent Microsoft zeigt dem Unternehmen jetzt die kalte Schulter.

Der CEO von Yahoo, Jerry Chang, hat nach dem Scheitern der Werbe-Partnerschaft mit Google verkündet, Yahoo jetzt doch verkaufen zu wollen . Steve Ballmer von Microsoft zeigt sich aber nicht mehr interessiert. Man habe sich inzwischen weiterbewegt, nachdem Yahoo zwei Angebote ausgeschlagen hatte. Ein Kaufangebot würde Microsoft nicht mehr abgeben wollen. Eine Partnerschaft im Suchmachinenbereich schließt Ballmer allerdings nicht aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1006599