996212

Umfrage: Acht von zehn Unternehmen setzen Macs ein

27.06.2008 | 12:13 Uhr |

Der Mac fasst immer mehr Fuß in der Unternehmenswelt, stellt eine Studie der Yankee-Group fest. Nach der jüngsten Umfrage unter 700 leitenden IT-Administratoren von US-Unternehmen, haben fast 80 Prozent der Firmen Macs in ihren Arbeitsräumen stehen.

Dabei handele es sich immer weniger um Einzelfälle, rund 21 Prozent der befragten gaben an, mehr als 50 Macs im Firmennetz installiert zu haben. Bei der letzten Umfrage im Jahr 2006 hatten nur 47 Prozent der Unternehmen Rechner aus Cupertino in ihren Häusern. Die Marktforscherin Laura DiDio meint, Apple habe einen "Brückenkopf" in der Unternehmenswelt etabliert. Wo früher der Mac-Hersteller nur einen Marktanteil von einem bis zwei Prozent gehalten habe, sei dieser nun auch acht bis zehn Prozent gestiegen.

Bei der Forschung nach den Gründen des Wachstums nannten die meisten IT-Administratoren die Möglichkeit, auf dem Mac andere Betriebssysteme, insbesondere Windows, zu virtualisieren. Davon machen rund 28 Prozent der Unternehmen Gebrauch, bei 22 Prozent der Firmen ist Windows neben Mac-OS X via Boot Camp installiert. Die Zuverlässigkeit der Hardware habe viele IT-Verantwortliche dazu gebracht, Macs anzuschaffen, selbst wenn die Benutzer weiterhin unter Windows arbeiteten.

Nur wenige Unternehmen hätten jedoch Pläne, ihre Hardware komplett auf Rechner von Apple umzustellen. Einigen Unternehmen würden IT-Managementtools fehlen, diese seien eher für Windows erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
996212