Umfrage der Woche

Welches iPad-Modell darf unter den Weihnachtsbaum?

09.11.2012 | 17:56 Uhr | Halyna Kubiv

Apples Produkt-Palette ist nach der letzten Produktvorstellung am 23. Oktober deutlich schicker: der iMac hat endlich eine deutliche Überarbeitung bekommen, das Macbook Pro kann man mit Retina-Display von 13 Zoll Bildschirm-Diagonale kaufen. Und dann gab es noch zwei neue iPads.

Der wichtigste Grund, warum Apple zu der Veranstaltung im Oktober eingeladen hatte, waren die beiden neuen Modelle des iPad. Das iPad 4 kam als eine Überraschung und darf eher als ein inkrementelles Update gelten: Die wichtigsten Änderungen haben im Inneren stattgefunden, Formfaktor und Display bleiben wie bei dem Vorgänger iPad 3.

Eine deutliche Ansage an die Konkurrenz und der wichtigste Schritt in Richtung Weihnachtssaison ist sicherlich die Vorstellung des iPad Mini. Der redaktionelle Weihnachtsmann ist noch nicht vorbeigekommen, und so durften alle bei Macwelt das kleine Tablet nur probeweise nutzen. Doch selbst bei kritischen Redakteuren löste das Mini extreme Habenwollen-Gefühle aus: klein, leicht und handlich - da fühlt sich das redaktionelle iPad der ersten Generation doppelt so schwer an. Selbst das Display ist nach extensivem iPhone-4-Gebrauch nicht so pixelig wie erwartet.

Die Redaktion überlegt noch, doch wir wollen wissen: Was kommt auf Ihren weihnachtlichen Wunschzettel? Würden Sie ein iPad kaufen und wenn ja, welches Modell?

 

1630470