1176872

Macwelt-Leser benoten Lion mit "gut"

02.08.2011 | 14:25 Uhr |

Was Sie von OS X Lion halten, haben wir Sie gestern an dieser Stelle gefragt. Im Schnitt attestieren die Macwelt-Leser dem neuen Betriebssystem eine gute Qualität. Eine Neuerung scheint aber besonders gewöhnungsbedürftig zu sein.

Die Umfrage war zwar nicht repräsentativ, doch wirft sie ein Schlaglicht auf OS X Lion: Zunächst hatten wir unsere Leser gefragt, ob sie Lion bereits installiert haben. Bei rund 82 Prozent war das Fall - und nur diese und den verschwindend geringen Anteil von einem Prozent, die sich seit der letzten Woche einen neuen Rechner mit Lion gekauft haben, fragten wir weiter nach ihrer Meinung über OS X Lion. Bei der Bewertung nach Schulnoten ergab sich die Durchschnittsnote von 2,1344: 46,2 Prozent halten Lion für gut, 28,8 Prozent gar für sehr gut. Als mangelhaft empfunden 4,5 Prozent der Befragten das neue Mac-Betriebssystem, nur 0,9 Prozent gaben dem Lion eine "sechs" oder "ungenügend".

Lion ist gut: Insgesamt 667 Umfrageteilnehmer geben OS X Lion eine Durchschnittsnote von 2,13
Vergrößern Lion ist gut: Insgesamt 667 Umfrageteilnehmer geben OS X Lion eine Durchschnittsnote von 2,13

Was denn Lion im Detail taugt, wollten wir mit einer weiteren Frage wissen, bei der wir 14 der neuen Features bewerten ließen. Rechnet man den Schnitt der Detailnoten aus, kommt man übrigens auf einen Wert von 2,1336: Entweder haben wir mit unserer Liste einen repräsentativen Querschnitt der Systemneuerungen getroffen oder unsere Leser haben zuerst die Detailfragen beantwortet und daraus ihre Durchschnittswertung errechnet…

Flexibles Finder-Fenster: Deutlich beliebter als die natürliche Scrollrichtung.
Vergrößern Flexibles Finder-Fenster: Deutlich beliebter als die natürliche Scrollrichtung.

Am Besten kommt bei unseren Lesern Lions Neuerung an, dass man Finder-Fenster nun an jeder Kante in ihrer Größe anpassen kann, das ist eine Durchschnittsnote von 1,55 wert. Es folgen "Spotlight mit Vorschau" (1,67) und "Autosave und Versions" (1,88). Am wenigsten kommt die "natürliche" Scrollrichtung von Lion an, unsere Leser geben dem Feature nur eine 3,01 im Durchschnitt. Immerhin fast 14 Prozent der Teilnehmer geben dem "natürlichen" Scrollen eine "sechs", 11 weitere Prozent eine "fünf" - immerhin kann man in den Einstellungen von Maus und Trackpad die Scrollrichtung wieder umkehren.

Schließlich wollten wir noch wissen, was unseren Lesern in Lion fehlt - erwartungsgemäß wurde der Verzicht auf Rosetta und die damit einhergehende Inkompatibilität mit PPC-Programmen öfter erwähnt. Doch auch Front Row vermissen mehrere Umfrageteilnehmer, Mission Control und Lauchpad haben einige negative Kommentare erhalten. Einige Anwender scheinen auch Performance-Probleme zu haben und klagen über einen langsamen Rechner und/oder kürzere Akkulaufzeiten. Mit dem neuen Aussehen von Programmen wie Kalender und Adressbuch oder dem Finder kommen ebenso einige Leser nicht zurecht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1176872