1052796

Adobes Geschäfte laufen weiter rund

19.03.2008 | 10:41 Uhr

Adobe Systems profitiert weiter von hoher Nachfrage nach seiner Acrobat-Software für elektronische Dokumente (PDF) und der "Creative Suite 3" (CS3) für Kreative.

Im Ende Februar abgeschlossenen ersten Quartal des Geschäftsjahres 2008 setzte Adobe 890,4 Millionen Dollar um, 37 Prozent mehr als die 649,4 Millionen Dollar in der vergleichbaren Vorjahreszeit. Das Unternehmen selbst hatte zuletzt Einnahmen von 855 bis 885 Millionen Dollar in Aussicht gestellt.

Unterm Strich stand ein Nettogewinn von 219,4 Millionen Dollar oder 38 Cent pro Aktie im Vergleich zu 143,9 Millionen Dollar oder 24 Cent in der vergleichbaren Vorjahreszeit. Den operativen Gewinn konnte Adobe im Jahresvergleich von 146,3 Millionen Dollar auf 275,4 Millionen Dollar steigern.

Für das laufende zweite Quartal peilt das Unternehmen wieder 855 bis 885 Millionen Dollar Umsatz sowie eine operative Marge von 29 bis 30 Prozent an. Für das Gesamtjahr bestätigte Adobe seine Prognose von angepeilten rund 13 Prozent Umsatzwachstum und 30 Prozent operativer Marge. Unter dem Strich soll ein Ergebnis pro Aktie (EPS) von 1,45 bis 1,51 Dollar herausspringen. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1052796