893474

Umstrukturierung bei Apple

17.09.2002 | 09:38 Uhr |

München/Macwelt- Das klassische Mac-OS geht bei Apple weiter seinem Ende entgegen. So hat einer der bedeutendsten Entwickler des ab 2003 auf neuen Power Macs nicht mehr unterstützten Mac-OS 9, Steven Glass, das Apple-Hauptquartier verlassen und ist zum Schulportal Power School gewechselt - das allerdings auch dem Mac-Hersteller aus Cupertino gehört. Dies berichtet das IT-Nachrichtenmagazin eWeek . Einige Abteilungen sollen zusammengelegt, andere verlassene Positionen des Mac-OS 9-Teams seien einfach nicht neu besetzt worden. Am interessantesten aber dürfte der Hinweis sein, dass ein Teil des bisherigen Mac-OS 9-Entwicklungsteams nun an dem offiziell von Apple nicht bestätigten Projekt Marklar ( Macwelt berichtete ) mitarbeitet. Dies würde bestätigen, dass das Apple-Unix Mac-OS X in der Tat einmal auf Pentium-Prozessoren voll lauffähig sein soll und Steve Jobs so über seine von ihm geliebte "Option" verfügte. tha

0 Kommentare zu diesem Artikel
893474