885630

Umwälzungen bei Avid

11.11.1999 | 00:00 Uhr |

Der US-Videoschnittspezialist Avid will im kommenden Jahr durch die Entlassung von weltweit 200 Mitarbeitern Kosten sparen und verstärkt in Lösungen für Internet-TV investieren. Die erst vor kurzem eingesetzte neue Führung unter Präsident und Chief Operating Officer David Krall begründete den Arbeitsplatzabbau mit dem Bedarf an zusätzlichen Mitteln in Höhe von zehn Millionen US-Dollar für Investitionen in neue Projekte: Auf der National Association of Broadcasters Conference (NAB) im April will Avid eine Schnitt- und Publishinglösung für Internet-Fernsehen anbieten, außerdem will das Unternehmen die Weiterentwicklung der Workgroup-Lösung Unity forcieren. Avid zufolge sollen auch Arbeitsplätze an den europäischen Standorten des Unternehmens verloren gehen. lf

Info: Avid, Internet: www.avid.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
885630