1050556

Unerwarteter Durchhänger bei Adobe

03.05.2006 | 10:25 Uhr

Zuletzt enthielten Adobe Systems' Intra-Quarter-Updates immer gute Nachrichten - heute ist das Gegenteil der Fall.

Das Ergebnis für das am 2. Juni endende zweite Fiskalquartal werde wohl am unteren Ende der am 22. März veröffentlichten Spanne liegen, erklärte das Unternehmen, das gegenwärtig die Integration von Macromedia verkraften muss. Adobe hatte 640 bis 670 Millionen Dollar Umsatz und 18 bis 21 Cent pro Aktie Nettogewinn avisiert. Die Nachfrage in Europa und Nordamerika habe sich unerwartet schwach entwickelt, hieß es zur Begründung.

Die Bilanz für das zweite Quartal legt das Unternehmen am 15. Juni nach US-Börsenschluss vor. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1050556