1805594

Unified Color HDR Expose in Version 3

30.07.2013 | 06:43 Uhr |

Natürlich wirkende HDR-Bilder will das Programm HDR Expose ermöglichen. In Version 3 soll vor allem das De-Ghostig verbessert worden sein.

Unified Color hat seine Software zur Erstellung von HDR-Fotos überarbeitet und in Version 3 deutlich verbessert. Die Entwickler sollen sowohl Bildqualität als auch  Nutzerfreundlichkeit gesteigert haben. Insbesondere  die mit HDR Expose 2 eingeführte adaptive Tone-Mapping-Technologie sei überarbeitet worden, um das häufig frustrierende Problem beim komplexen Umgang mit unterschiedlich belichteten Aufnahme von HDR-Szenen zu reduzieren. Dazu sollen völlig überarbeitete Algorithmen für das De-Ghosting und die Ausrichtung dienen. Fotografen können ihre Bilder in Version 3 manuell ausrichten und mit dem lokalen De-Ghosting-Werkzeug einzelne bewegte Objekte isolieren, schreibt der Entwickler in seinem Blog weiter . Ein Bildbrowser mit einer Vorschau aller Bilder eines gewählten Verzeichnisses ist ebenfalls neu, die Verzeichnisse lassen sich automatisch zu Belichtungsreihen gruppieren. Außer der Vollversion gibt es auch eine in Optik und Funktionalität identische Ausgabe des Programms als Filter-Plug-in für Adobe Photoshop. HDR Expose 3 läuft auf Intel-Macs im 32 Bit-Modus ab Mac-OS X 10.6 und benötigt eine Internetverbindung für die Aktivierung. Die Kosten für die Vollversion liegen bei 120 Euro. Außerdem kann man das Programm 30 Tage lang kostenlos testen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1805594