914764

Universal Music reduziert Preise für CDs

04.09.2003 | 12:03 Uhr |

Die Universal Music Group (UMG), größtes der fünf großen Plattenlabels, hat angekündigt, in den USA die Preise für CDs drastisch senken zu wollen.

CDs sollen ab dem vierten Quartal 2003 nach unverbindlicher Empfehlung des Herstellers nur noch 12,98 Dollar kosten anstatt bisher zwischen 17 und 19 Dollar. Als Grund für die Preisoffensive nennt UMG in einer Pressemeldung, dass man Musikhörer wieder "zurück in die Läden" holen und die Verkäufe von Musik wieder ankurbeln wolle. Unausgesprochen bleibt das Vorhaben, damit Nutzer von Tauschbörsen legalen Musikkonsum wieder schmackhafter zu machen. In seinem Programm vertreibt UMG, das nach eigenen Angaben in den USA einen Anteil von 30 Prozent an allen CD-Verkäufen hält, Werke von Bon Jovi, Elton John, Eminem, Stevie Wonder Sting, Abba, Jimi Hendrix und anderen renommierten Künstlern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
914764