930040

Universal Music schließt Musikportal Popfile

17.12.2004 | 09:57 Uhr |

Die Berliner Musikfirma Universal Music stellt nach einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" (Freitag) ihr Internet-Musikportal Popfile zum Jahresende ein.

Das habe der neue Universal-Music-Chef Frank Briegmann der Zeitung bestätigt. Die Website war im Sommer 2002 von Briegmanns Vorgänger Tim Renner gestartet worden.
Auf der Website konnten Endkunden fast ausschließlich Universal- Songs herunterladen. "Damit können wir dem Endkonsumenten nicht die Breite bieten, die er bei den Vollsortimentern findet", meinte Briegmann zur Begründung der Einstellung. In Zukunft will Universal Music noch enger mit großen Online-Musikportalen (T-Online) oder dem iTunes Music Store zusammenarbeiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
930040