924423

Unterhaltungselektronik nur selten online gekauft

22.07.2004 | 12:06 Uhr |

Fernseher, DVD-Spieler und andere Unterhaltungselektronik kaufen Verbraucher nur in 5 von 100 Fällen im Internet.

Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsunternehmens Forester Research, wie die in München erscheinende Handelszeitschrift «ComputerPartner» (Ausgabe 30/2004) berichtet. Demnach werden nur drei Prozent des europäischen Handelsvolumens mit Unterhaltungselektronik online umgesetzt.
Dabei nutzen Verbraucher (54 Prozent) das Internet überdurchschnittlich stark, um sich vor dem Kauf zum Beispiel über die Qualitäten von Hifi-Anlagen und Co. zu informieren. Bei anderen Produktgruppen sind es im Durchschnitt 31 Prozent. Den letzten und wichtigsten Eindruck verschaffen sich potenzielle Käufer aber doch im Geschäft - wo die Ware meist auch erstanden wird. Schließlich könne man sich beispielsweise von der durch den Hersteller angepriesenen Bildqualität eines LCD- oder Plasma-Fernsehers nicht im Internet überzeugen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
924423