941306

Unterhaltungselektronik vor weiterem schwierigen Jahr

02.09.2005 | 10:54 Uhr |

Der Chef des Elektronik-Konzerns Panasonic sieht im kommenden Jahr keine Erholung für die Unterhaltungselektronik-Branche.

IFA Internationale Funkausstellung Logo
Vergrößern IFA Internationale Funkausstellung Logo

"Wir erwarten auch 2006 ein weiteres kritisches Jahr für die Unternehmen der Unterhaltungselektronik", sagte der Panasonic-Chef Fumio Ohtsubo der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe).

Die Branche habe ein exzellentes Wachstumspotenzial, da die fortschreitende Digitalisierung der Geräte und Inhalte dem Verbraucher Anwendungen ermögliche, die bisher nicht möglich waren. Speziell bei diesen digitalen Geräten glaubt Panasonic an ein signifikantes Wachstum. Die Umsatzsituation sei insgesamt bisher immer noch kritisch. "Wir erwarten aber, dass wir das Niveau des Vorjahres mindestens halten können", sagte der Manager.

Höhere Kosten für Öl und andere Vorprodukte sowie der harte Preiskampf auf dem Markt würden aber bei vielen Wettbewerbern zu Verlusten führen. Panasonic habe den operativen Gewinn im ersten Quartal des Geschäftsjahres durch Kostensenkung um 6 Prozent gesteigert und die Prognose für das erste Halbjahr angehoben. Die Marge von 2,2 Prozent, die in der Branche derzeit erreicht werde, sei aber bei weitem nicht ausreichend, sagte Ohtsubo dem Blatt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
941306