1003040

Ballmer: Apple werde mit Strategie keinen Erfolg haben

29.09.2008 | 09:51 Uhr |

Apple und Microsoft verfolgen eine gegensätzliche Strategie: Während Apple Hardware und Software entwickelt und fest aneinander koppelt, setzt Microsoft in erster Linie auf Softwareentwicklung und Lizenzierung dieser selbst.

Bei einem Abendessen im Churchill Club des Silicon Valley äußerte sich Microsoft-Chef Steve Ballmer erneut negativ über Apples Herangehensweise - Nokia, der Blackberry-Hersteller Research in Motion und Apple werden auf dem Handymarkt alle verlieren. Deshalb würden nur Symbian OS, Mobilversionen und Windows Mobile langfristig bestehen können. Auch der Mac-Marktanteil könne nicht signifikant wachsen - Apple sei zwar ein gutes Unternehmen, wenn Microsoft seine Arbeit richtig mache, sollte Apple zumindest im Markt für Unternehmen keinen Fuß fassen können. Auch im Markt der Suchmaschinen sieht Ballmer sein Unternehmen als einzige nennenswerte Konkurrenz für den Marktführer Google. Die Frage nach der Strategie stellt sich hier aber noch.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1003040