1966943

Unterstützung der iPhone-Fertigung durch 10.000 Roboter

08.07.2014 | 09:29 Uhr |

Ganze 10.000 Roboter sollen die Fertigung der kommenden iPhone-Generation unterstützen, wie der Hon-Hai-CEO während einer Aktionärsversammlung verrät. Von den 10.000 Robotern soll jeder von ihnen in der Lage sein, jährlich 30.000 iPhones zu produzieren.

Obwohl die Roboter mal eben 20.000 bis 25.000 US-Dollar kosten, so sind sie immer noch preiswerter als richtige Mitarbeiter. Damit es mit der Massenproduktion des iPhone 6 von Apple gut läuft, stellt Foxconn den neuesten Berichten zufolge noch weitere Mitarbeiter zusätzlich zu den bereits bestehenden 1,2 Millionen ein. Kein Wunder also, dass man über gewisse Alternativen nachdenkt, mit denen sich Kosten sparen lassen.

Dass die Foxconn-Fabriken mit Robotern ausgerüstet werden könnten, war bereits im Jahr 2011 im Gespräch. Eigentlich hätten bis 2014 schon eine Millionen Roboter in den Betrieben werkeln sollen, aber letztendlich dauert es mit solchen Technologien oftmals länger als geplant. Nun bleibt abzuwarten, wann die sogenannten Foxbots dann tatsächlich eingesetzt werden und ob sie möglicherweise noch bei der Fertigung des iPhone 6 helfen, oder zu einem späteren Zeitpunkt eingesetzt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1966943