1531837

Belkin bringt TV auf Tablet und Smartphone

27.07.2012 | 10:40 Uhr |

@TVBelkin @TV Plus will jedes Android- oder iOS-Tablet und Smartphone sowie Windows- oder Mac-Notebook zu einem Fernseher machen und es seinem Besitzer ermöglichen, das Fernsehsignal von Daheim überall auf der Welt anzusehen und zu steuern.

Voraussetzung für die Einrichtung ist laut Hersteller eine Set-Top-Box (Kabel-/Satellitenreceiver oder Digitalreceiver mit Festplatte/DVR), eine Verbindung für das Smart-Gerät (3G, 4G, WLAN), ein Heim-WLAN sowie die kostenlose @TV Plus-App. Damit kann man dann laut Hersteller über das Internet direkt auf den heimischen TV-Receiver (Set-Top-Box) zugreifen und Sendungen live verfolgen oder von der digitalen Festplatte abrufen. Dazu muss der Fernseher zuhause nicht eingeschaltet sein. Außerdem lassen sich Sendungen direkt auf das iPhone oder das iPad aufnehmen und später unabhängig vom Internetzugang ansehen. Die Installation und Inbetriebnahme soll spielend einfach sein:

Der @TV Plus werde dazu über das mitgelieferte Component- oder Composite-Kabel an der TV Set-Top-Box angeschlossen und wahlweise über das integrierte WLAN oder Netzwerkkabel mit dem Netzwerk verbunden. Das Fernsehsignal streamt das @TV daraufhin an bis zu acht Geräte im Heimnetzwerk oder an eines, das sich außerhalb befindet. Darüber hinaus last sich das @TV auch als Fernbedienung nutzen, mit deren Hilfe Sender gewechselt werden und Aufnahmen gestartet werden können, beschreibt der Hersteller sein neues Produkt weiter.

@TV unterstützt Android- und iOS-Plattformen für Tablets und Smartphones. Außerdem gibt es eine kostenlose Abspiel-Software für Windows- und Apple-Computer. @TV Plus (G1V1000) soll ab August in Europa zum Preis von 200 Euro verfügbar sein. Eine ausführliche FAQ-Site beantwortet schon jetzt ausführlich zahlreiche Fragen und Problemstellungen. Als besonderen Vorteil seines Konzepts preist der Hersteller die Möglichkeit an, nicht nur auf bestimmte Programme beschränkt zu sein, sondern wirklich alles ansehen zu können, was der Nutzer auch auf dem Fernseher zuhause empfangen kann. Um die Abhängigkeit von der Qualität der Internetverbindungsrate auswärts oder im Ausland zu minimieren, bietet das System drei verschiedene Bildqualitäten an. Belkin zufolge passt sich die Bitrate des Videostreams automatisch der vorhandenen Bandbreite an, um Ruckeln zu vermeiden.
 
Info: Belkin

0 Kommentare zu diesem Artikel
1531837