1039977

Apple aktualisiert iWork für das iPad

23.09.2010 | 07:27 Uhr |

Apple stellt seine iWork-Apps Pages, Keynote und Numbers jeweils in den neuen Version 1.2 für das iPad bereit. Jetzt kann man Dateien auf per Mobile Me und Web DAV öffnen und speichern.

iWork'08
© Apple

Die drei Apps werden kompatibler mit ihrer Umwelt, aus den Programmen heraus lassen sich Dokumente jetzt auf WebDAV-Server laden und von dort holen, alle drei beherrschen nun auch die Formate ihrer jeweiligen Office-Pendants.

Pages und die anderen iWork-Apps öffnen jetzt auch die iDisk von Mobile Me.
Vergrößern Pages und die anderen iWork-Apps öffnen jetzt auch die iDisk von Mobile Me.

Während Pages schon bisher Dokumente als .doc speichern konnte, lassen sich Arbeiten aus Numbers nun auch als Excel-Sheets (xls) und Keynote -Präsentationen als Powerpoint (PPT) sichern. Für den Export vom iPad bieten die jeweils für acht Euro erhältlichen Apps den Zugriff auf Mobile Me an, doch auch jeder andere WebDAV-Server lässt sich mit den iWork-Apps ansprechen.

In Numbers 1.2 lassen sich zudem nun Objekte gruppieren, die App öffnet jetzt auch CSV-Dateien aus anderen Programmen wie Mail. Keynote 1.2 beherrscht die Gruppierung ebenfalls und unterstützt Audio in vom Mac importieren Keynote-09-Dateien. Pages öffnet in der neuen Version Mail-Anhänge und zählt auf Wunsch die Wörter eines Textes.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1039977